Browse by:

Weiz unterstützt aktiv Pariser Klimaschutzabkommen

Durch technische Innovation steht uns kostengünstiger SONNENSTROM im Alltag jederzeit zur Verfügung und auch die Prävention im Falle eines Blackouts ist gewährleistet! Mit der Installation eines Blackout-resistenten Energiespeichers und einer Photovoltaikanlage schützen Sie das Klima und sie ermöglicht Ihnen gleichzeitig eine Blackout Vorsorge, wie es im Bürogebäude des Innovationszentrums W.E.I.Z. bereits in der Praxis umgesetzt wurde!

Die neue Arbeitswelt mit sprechenden Maschinen!

„Wie geht es meiner Maschine SJ707?“ fragt Monteur Y eine der vielen Maschinen, für deren klagloses Funktionieren er zuständig ist und die einen Fehler meldete. „Die Lagertemperatur im Elektromotor neun ist erhöht“, antwortet die Maschine. In einer gemeinsamen Diskussion wird der Ursache der „Übertemperatur“ auf den Grund gegangen. Bald ist der Störungsort, ein verstopfter Kühlkreis, gefunden und behoben. Möglich macht das WorkHeld, die erste Field Management Software mit intelligenter Sprachsteuerung im deutschsprachigen Raum. Einige Firmen haben diesen digitalen, deutschsprechenden Sprachassistenten bereits im Einsatz.

Das digitale Zeitalter beginnt

Der Weg in die VOLL Digitalisierung ist nicht so steinig wie von vielen Menschen angenommen.
Deshalb steht auch die Frage ohne konkrete Antwort im Raum:
Warum meiden noch viele Unternehmen den Weg zur VOLL Digitalisierung, der für die Zukunft von höchster Bedeutung ist?
Was hemmt, wenn dabei sogar die Arbeit erleichtert wird, denn das neue Leben in der digitalen Arbeitswelt könnte so aussehen:

„Digitale Organisation“: Der erste Schritt zur Voll Digitalisierung

Die Digitalisierung beginnt mit kleinen Schritten. Man braucht das Verständnis, dass der Umstieg auf die VOLL Digitalisierung ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess ist und das Unternehmen umfassend betrifft. Dieser Wandel ist die Chance, sich und den MitarbeiterInnen die Arbeit zu erleichtern und die Kundenbedürfnisse besser zufrieden zu stellen. Die Organisation den digitalen Möglichkeiten anzupassen ist der erste Schritt.