Klima- und Blackout Schutz ….

…. mit Umweltstrom: Stubenberg sorgt vor!

Stubenberg ist die Nummer EINS bei der Umweltenergie in der Oststeiermark, weil seit vielen Jahren eine nachhaltige Energiestrategie betrieben und erneuerbare Energie bei der Strom- und Wärmeerzeugung eingesetzt wird.

Das Ergebnis

Es wird mehr Umweltstrom aus Kleinwasserkraftwerken, Sonnenkraftwerken und aus einem Biomasse Kraftwerk erzeugt als verbraucht wird. Mit der Inbetriebnahme eines neuen Holzgas Kraftwerks, das gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt, hat sich diese positive Umweltstrombilanz weiter verbessert. Denn nun ist Stubenberg beim Strom nicht nur Energie autark, sondern seit der Inbetriebnahme des neuen Kraft Wärme Kraftwerks durch die Bioenergie Stubenberg auch Energie unabhängig.

Mit Umweltstrom Blackout resistent

Der hohe Anteil an Umweltstrom macht Stubenberg nicht nur im Alltag Strom unabhängig, sondern bietet die Möglichkeit, den Ort bei einem Blackout des Verbund Stromnetzes mit Strom aus den örtlichen Wasser-, Sonnen- und Biomasse Kraftwerken zu versorgen. Dafür braucht man einen Blackout Schutz Plan.

Diesen hat die Gemeinde Stubenberg zusammen mit dem E-Werk Stubenberg und den örtlichen Infrastruktur Verantwortlichen der Bereiche Strom, Wasser, Abwasser, Wärme, Feuerwehr, Rettung, Tourismus erstellt. Kommt es zu einem Blackout, dann baut das E-Werk Stubenberg mit den vorhandenen Kraftwerken ein Insel Stromnetz auf, versorgt darüber Häuser und Infrastrukturanlagen mit Strom. Und so gibt es dann in Teilen von Stubenberg für die Wasserversorgung, die Abwasserentsorgung, die Wärmeversorgung, das Feuerwehrhaus, die Rettungsdienststelle, Arztpraxen, Wohnungen und Straßenbeleuchtung auch bei einem Blackout des übergeordneten Netzes Strom.

Blackout, gibt es das überhaupt?

Warum an ein Blackout denken, wenn die Stromversorgung aus dem öffentlichen Stromnetz sehr sicher ist? Gibt es vielleicht doch Gründe, vorzusorgen?

Die Unwetterkatastrophen nehmen zu und die zahlreichen, öffentlich nicht bekannten Eingriffe zur Aufrechterhaltung eines funktionierenden Stromnetzes mehren sich. Die sichtbaren und unsichtbaren Gefahren werden immer größer. Mit solch einer Krisensituation werden wir in unserer modernen Gesellschaft und Wirtschaft, mit unserer totalen Stromabhängigkeit wahrscheinlich schwer zurechtkommen.

Deshalb: Gemeinsam vorsorgen

Auf die starken Veränderungen des Klimas und die zunehmende Gefahr eines Blackouts, reagierte die Gemeinde Stubenberg und startete das Vorsorgeprojekt „Klima- und Blackout Schutz mit Umweltstrom“. Heute ist es nicht mehr notwendig sich mit dem Schicksal des Faktischem abzufinden, sondern wir alle können ab sofort in unseren Lebensbereichen ohne großen Aufwand positive Maßnahmen setzen, Gutes tun und uns Sicherheit geben.

Bei einem Blackout gibt es keine zentrale Unterstützung, deshalb ist Selbsthilfe sinnvoll. Stubenberg hat nun eine Blackout Schutz Planung gemacht und dabei Maßnahmen getroffen, damit bei einem Ausfall des Verbund Stromnetzes eine Grundversorgung vorhanden ist. Trotz der Vorsorge, haben nicht alle Häuser in der Gemeinde Stubenberg Strom. Durch Eigeninitiative und Installation einer Blackout resistenten Photovoltaikanlage mit Energiespeicher wäre auch die Stromversorgung im privaten Bereich im Krisenfall gesichert.

Blackout Schutz Plan gibt Sicherheit

Durch die Blackout Schutz Planung und dem Einsatz von Blackout resistenten Photovoltaikanlagen geht Stubenberg mit gutem Beispiel voran, schützt das Klima und errichtet gleichzeitig einen Blackout Schutz für Bevölkerung und Gäste.

Mit diesem Vorsorgeprojekt zeigen der Bürgermeister, der Gemeindevorstand, der Gemeinderat, die Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr, Rettung sowie die Verantwortlichen der Infrastrukturen Strom, Wasser, Abwasser und Wärme Verantwortung und großes Engagement. Stubenberg ist eine der ersten Gemeinden, die einen umfassenden Blackout Schutz Plan hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.