Klima & Blackout Schutz Projekt in Weiz

Weiz: Klima- und Blackout Schutz mit einer Blackout resistenten Photovoltaikanlage

Zum ersten Mal kommt in Österreich eine Blackout resistente Photovoltaikanlage, die sowohl dem Klima- als auch dem Blackout Schutz dient, zum Einsatz. Installiert ist diese Anlage im Innovationszentrum Weiz, wo es nun im Alltag, aber auch bei einem Blackout kostenlosen Sonnenstrom gibt. Dies ist möglich, da die Photovoltaikanlage zusätzlich mit einem Energiespeicher (Batterie) ausgestattet ist, der den überschüssigen Photovoltaikstrom am Tag speichert und in der Nacht abgibt. Fällt das Stromnetz aus, wird auch in der Wohnung der Strom der Photovoltaikanlage und des Energiespeichers genutzt. Ein Energie Management System optimiert die Verteilung und den Einsatz des Photovoltaikstroms. Die Blackout resistente Photovoltaikanlage wurde von den regionalen Firmen Innovationszentrum Weiz, EOS Power Solutions und D.E.U.S. Consulting im Rahmen des Umweltprojektes „Weizer Klima Initiative SONNENSTROM mit Blackout Schutz“ entwickelt.

Klima- und Blackout Schutzprojekt: Weizer Klima Initiative SONNENSTROM mit Blackout Schutz

Mit dem innovativen Umweltprojekt „Weizer Klima Initiative SONNENSTROM mit Blackout Schutz“ reagiert die Stadtgemeinde Weiz in Zusammenarbeit mit dem Innovationszentrum Weiz auf die starke Veränderung des Klimas und die zunehmende Gefahr eines Blackouts. Heute ist es nicht mehr notwendig sich mit dem Schicksal des Faktischem abzufinden, sondern wir alle können ab sofort in unseren Lebensbereichen ohne großen Aufwand positive Maßnahmen setzen, Gutes tun und uns Sicherheit geben. Bei einem Blackout gibt es keine zentrale Unterstützung, deshalb ist Selbsthilfe sinnvoll. Durch die Blackout Schutz Planung wurden in Weiz bereits Maßnahmen getroffen, um bei einem Ausfall des öffentlichen Stromnetzes die Wasserversorgung, die Abwasserentsorgung und die Fernwärme Versorgung zu gewährleisten.

Durch Eigeninitiative und Installation einer Blackout resistenten Photovoltaikanlage mit Energiespeicher wäre auch die Stromversorgung im privaten Bereich im Krisenfall gesichert.

Warum überhaupt an ein Blackout denken, wenn die Stromversorgung aus dem öffentlichen Stromnetz sicher ist? Gibt es vielleicht doch Gründe, vorzusorgen?

Die Unwetterkatastrophen nehmen zu und die zahlreichen, öffentlich nicht bekannten Eingriffe zur Aufrechterhaltung eines funktionierenden Stromnetzes mehren sich. Die sichtbaren und unsichtbaren Gefahren werden immer größer. Wir würden mit solch einer Krisensituation in unserer modernen Gesellschaft und Wirtschaft mit unserer totalen Stromabhängigkeit wahrscheinlich schwer zurechtkommen.

Durch die Blackout Schutz Planung und dem Einsatz von Blackout resistenten Photovoltaikanlagen geht Weiz mit gutem Beispiel voran, schützt das Klima und errichtet gleichzeitig einen Blackout Schutz für die Bevölkerung und Gäste.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.