Blackout Schutz

Blackout Schutz Planung mit Notstromversorgung

Um bei einem mehrtägigen, großflächigen Strom-Blackout in der Gemeinde handlungsfähig zu sein, braucht es mindestens eine durchgehend besetzte Einsatzzentrale. Ohne Strom vor Ort wird die Organisation, Koordination der Einsatzkräfte und die Information der Bevölkerung schwer zu bewältigen sein. Will die Gemeinde die Blackout Situation gut meistern, dann muss vorher eine Blackout Schutz Planung gemacht werden. Diese ist dann die Basis für die Blackout Schutzmaßnahmen und kann in folgenden Schritten umgesetzt werden:

  • Notstrom für Einsatzzentrale
  • Notstrom für Einsatzzentrale und Straßenbeleuchtung
  • Notstrom für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
  • Notstrom für medizinische Versorgung Arzt, Apotheke
  • Notstrom für Pflegeheim
  • Blackout Schutz Planung für alle Infrastruktureinrichtungen, Alarmierungsplan, Checklisten

Beim Blackout kann sich keine Gemeinde eine zentrale Hilfe von übergeordneten Stellen erwarten. Nur mit einer Maßnahmenplanung für die Selbsthilfe wird der Bevölkerung geholfen. Die Grundlage dafür ist ein Blackout Schutz Plan mit Notstromversorgung. Gerne erstelle ich für Sie einen Plan und biete meine Unterstützung auch bei der Maßnahmenumsetzung an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.